Unsere Projekte

Logo: Weibernetz e. V.

Projekt "Politische Interessenvertretung behinderter Frauen"

Stärkung der Gleichstellung, der Gleichberechtigung und des Gewaltschutzes durch Partizipation und Vernetzung

Die Projekte "Politische Interessenvertretung behinderter Frauen" des Weibernetz e.V. werden seit 2003 durch das

  Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Im Einzelnen sind dies die Aufgaben des aktuellen Projektes:

Politische Interessenvertretung behinderter Frauen auf Bundesebene

  • Stärkung der Gleichstellung und Gleichberechtigung von Frauen mit Beeinträchtigungen
  • Stärkung des Gewaltschutzes
  • Bündnis- und Vernetzungsarbeit
  • bundesweite Gremienarbeit, zum Beispiel
    • im Deutschen Behindertenrat
    • im Deutschen Frauenrat
    • im Inklusionsbeirat
    • im Beirat des Hilfetelefons

Kontakt- und Informationsstelle für die Belange behinderter Frauen

  • Adressen
  • Informationen

Öffentlichkeitsarbeit

  • Aktuelle Pressearbeit
  • Herausgabe der Informationsschrift "Weiberzeit"
  • Broschüren zu einzelnen Themen
Logo Frauenbeauftragte in Einrichtungen: 2 Frauen, eine starke Frau winkelt den Arm an

Projekt "Frauenbeauftragte in Einrichtungen"

Das Bundesnetzwerk Frauen-Beauftragte in Einrichtungen stark machen

 

Im ersten Weibernetz-Projekt „Frauenbeauftragte in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) und Wohnheimen von 2008 bis 2011 wurde ein Schulungskonzept in Leichter Sprache für Frauenbeauftragte in Einrichtungen entwickelt und erprobt. Wir haben bundesweit die ersten Frauenbeauftragten und ihr Unterstützerinnen ausgebildet und begleitet.

Im Projekt „Frauenbeauftragte in Einrichtungen. Eine Idee macht Schule“ wurden von 2013 bis 2016 Trainerinnen-Tandems aus 10 Bundesländern ausgebildet, die seither Schulungen für Frauenbeauftragte anbieten.

Im Projekt „Ein Bundes-Netzwerk für Frauen-Beauftragte in Einrichtungen“ wurde von 2016 bis 2019 gemeinsam mit den Frauenbeauftragten, ihren Unterstützerinnen und den Trainerinnen für Frauenbeauftragte die Gründung eines Bundesnetzwerks der Frauenbeauftragten auf den Weg gebracht. Im September 2019 wurde schließlich der Verein „Starke.Frauen.Machen. Bundesnetzwerk der Frauenbeauftragten in Einrichtungen“ gegründet.

Im Oktober 2019 startete das neue Projekt „Das Bundesnetzwerk Frauen-Beauftragte in Einrichtungen stark machen“. Ziel dieses Projekts ist die Begleitung beim Aufbau einer eigenständigen Bundesinteressenvertretung der Frauenbeauftragten in Einrichtungen.

Alle Projekte wurden/werden gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

  Hier geht es zur Projekt-Webseite

Kontakt

Weibernetz e.V.
Samuel-Beckett-Anlage 6
34119 Kassel

Telefon: 0561 72 885-310

Fax: 0561 72 885-2310

E.Mail: info@weibernetz.de

Logo: Weibernetz e.V.