Inklusionsbeirat und Deutsches Institut für Menschenrechte fordern ebenfalls Konkretisierung von Gewaltschutzmaßnahmen

In seiner Stellungnahme fordert der Inklusionsbeirat den Gesetzgeber auf, die Gewaltschutzmaßnahmen, die Leistungserbringer künftig nach dem Entwurf des Teilhabe­stärkungsgesetzes gewährleisten sollen, zu konkretisieren und zu erweitern. Auch das Deutsche Institut für Menschenrechte erhebt diese Forderung.

Wir bei Weibernetz freuen uns, dass es so viel prominente Unterstützung für einen wirklich guten Gewaltschutz gibt!

Im Inklusionsbeirat sind 15 Beiratsmitglieder aus verschiedenen Behindertenverbänden benannt, darunter auch eine Vertreterin von Weibernetz e.V. Er ist angesiedelt bei der Staatlichen Koordinierungsstelle beim Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen.





Dieser Artikel ist verschlagwortet mit:

Zurück