Textgröße ändern
Standardgrößersehr gross
Seitenansicht ändern
Standard ohne Hintergrundbild

Weibernetz e.V. - Politische Interessenvertretung behinderte Frauen

Gesundheit: Neue Regelungen für chronisch kranke und behinderte Menschen

Es gibt jetzt neue Regelungen. Diese sind für alle Menschen, die viel krank sind oder schlecht oder gar nicht laufen können, wichtig. Wir schreiben hier, was die Regeln sagen. Das ist ein Überblick. Wenn sie ganz genau wissen müssen, was in den Regeln steht, so können Sie die Regeln hier herunterladen. (LINKS, aber nur pdf)

Hier nun der Überblick:

Welche Person ist schwer chronisch krank?

Alle Menschen müssen für verschriebene Medikamente oder Behandlungen etwas Zeichnung von Medikamentendazu zahlen.Menschen, die viel und schwer krank sind, müssen weniger dazu zahlen. Eine neue Regel sagt, wer schwer chronisch krank ist.
Das ist jemand, der mindestens 1 Jahr lang jedes Vierteljahr zum Arzt oder zur Ärztin geht. Und zwar wegen der gleichen Krankheit. Und dann muss die Person zusätzlich noch etwas anderes haben.
Sie muss entweder Pflegestufe 2 oder 3 haben. Oder sie muss einen Schwerbehindertenausweis mit mindestens 60 % haben. Oder die Person braucht immer wieder Medikamente. Oder sie muss immer wieder wegen der gleichen Sache zur Ärztin oder zum Arzt oder zur Krankengymnastin oder so.
Zeichnung RezeptUnd das ist ganz wichtig für sie. Weil sie sonst schlimmer krank wird oder kürzer lebt oder nicht mehr so gut leben kann. Dann kann die Ärztin oder der Arzt aufschreiben, dass diese Person auch schwer chronisch krank ist. Auch wenn sie keine Pflegestufe oder keinen Schwerbehindertenausweis hat.

Wann zahlt die Kasse Krankenfahrten mit dem Taxi oder Mietauto?

Früher wurden Fahrten mit dem Taxi zu der Ärztin oder Zeichnung Mädchen im Rollstuhl vor einer Treppedem Arzt viel einfacher von der Krankenkasse übernommen. Jetzt ist die Regel strenger. Zeichnung blinder MannAber es gibt auch Ausnahmeregelungen.
So zahlt die Kasse Fahrten mit dem Taxi oder mit einem rollstuhlgerechten Mietauto, wenn die Fahrt zu einer Dialyse geht. Oder zu einer Therapie wegen Krebs. Die Kasse zahlt auch dann, wenn die Person Pflegestufe 2 oder 3 hat. Oder wenn sie einen Schwerbehindertenausweis mit "aG" oder mit "Bl" oder mit "H" hat.

Zeichnung ÄrztinOder wenn die Person schlecht oder gar nicht laufen kann und immer wieder zur Ärztin oder zum Arzt muss.
Die Ärztin oder der Arzt muss sage, dass ich die Fahrt brauche. Und die Krankenkasse muss auch noch ja sagen. Da das Zeit dauert, muss ich also vorher bei meiner Ärztin oder meinem Arzt Bescheid sagen, wenn ich schlecht oder gar nicht laufen kann und z.B. ein Taxi für einen Termin brauche.

Brigitte Faber

Text drucken